HINTERGRUND

Die Themen Flucht und Asyl polarisieren die Menschen in Deutschland. Manche sind darüber verunsichert, welche Auswirkungen die Aufnahme geflüchteter Menschen auf die Gesellschaft und die persönliche Situation jedes Einzelnen haben. Auch in den Medien wird kontrovers über dieses Thema diskutiert. Neben den Bemühungen um eine ausgewogene Berichterstattung kursieren vor allem in den Sozialen Netzwerken Gerüchte, Lügen und Falschinformationen, die eine sachliche Information und Meinungsbildung erschweren. An vielen Stellen zeigen sich Rassismus, Ausgrenzung und Aggression gegen geflüchtete Menschen.

In jedem der elf Kurzfilme der Webvideo-Serie REFUGEE ELEVEN steht ein Aspekt aus dem Themenfeld Flucht und Asyl im Mittelpunkt. Im Lehr- und Aktionsheft finden sich zu jedem dieser Schwerpunkte Hintergrundtexte, die zur Auseinandersetzung mit den Ursachen, Erfahrungen und Folgen von Flucht anregen und Wissen über das geltende Asylrecht vermitteln. Die Texte vermitteln vertiefende Informationen zu den Themen und Fragestellungen eines jeden Kurzfilms und ermöglichen so ihre Einordnung und Reflexion. Sie sind in einfacher Sprache verfasst und verzichten überwiegend auf lange Ausführungen und Erklärungen. Wichtige Fachbegriffe werden erläutert. Am Ende des jeweiligen Textes befindet sich jeweils eine detaillierte Quellenübersicht.

 

 

 

Refugee11 Logo

ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung. Im Mittelpunkt steht eine elfteilige Webvideo-Serie, in der junge geflüchtete Amateurfußballer der Mannschaft „Refugee11“ aus Erftstadt bei Köln Fußballprofis begegnen, die selbst Fluchterfahrungen haben. Die persönlichen Geschichten der Spieler stellen individuelle Erfahrungen neben oft abstrakte Informationen zum Thema Flucht und Asyl und machen diese so erfahrbar.

Flucht hat viele Gesichter. REFUGEE ELEVEN zeigt 22 von ihnen.

 

Follow by Email
YouTube
Facebook
Instagram
Snapchat
Twitter