Refugee11 auf den sozialen Kanälen:

Enis Alushi, Kosovo

31 Jahre, Mittelfeldspieler, wechselte im Januar 2017 vom 1. FC Nürnberg zu Maccabi Haifa

Enis wurde im Kosovo geboren und floh 1992 als Kind mit seiner Familie vor dem Krieg nach Deutschland. Für Enis ist der Kosovo heute noch immer seine alte Heimat, mit der er sich sehr verbunden fühlt. Die meisten seiner Verwandten leben dort. Deutschland ist seine neue Heimat: Hier lebt er mit seinem Kind und seiner Frau Fatmire Alushi, die auch Profifußballerin ist und als Kind aus dem Kosovo geflohen ist. Enis ist sehr dankbar für das Leben, das er und seine Familie heute in Deutschland führen dürfen. Zurzeit lebt Enis mit seiner Familie in Israel und spielt beim Erstligisten Maccabi Haifa.

Im Oktober 2016 trafen sich Enis Alushi und Osey Nijervan auf dem Trainingsplatz des 1. FC Nürnberg. Sie sprachen darüber, welche Rolle Heimat für ihre eigene Identität hat.

Enis siehst du in folgenden Videos:

 

 

 

Refugee11 Logo

ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung. Im Mittelpunkt steht eine elfteilige Webvideo-Serie, in der junge geflüchtete Amateurfußballer der Mannschaft „Refugee11“ aus Erftstadt bei Köln Fußballprofis begegnen, die selbst Fluchterfahrungen haben. Die persönlichen Geschichten der Spieler stellen individuelle Erfahrungen neben oft abstrakte Informationen zum Thema Flucht und Asyl und machen diese so erfahrbar.

Flucht hat viele Gesichter. REFUGEE ELEVEN zeigt 22 von ihnen.

 

Follow by Email
YouTube
Facebook
Instagram
Snapchat
Twitter